Extra Vitamine in der Schwangerschaft – sinnvoll oder überflüssig?

Vitamine in der Schwangerschaft - das solltest du beachten!

Immer wieder liest man, dass man in der Schwangerschaft darauf achten soll, dass man alle Vitamine zu sich nicht. Gar keine Frage, man möchte alles richtig machen und dafür Sorge tragen, dass sich das Baby gut entwickelt und mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt ist. Aber muss man hierzu mehr Vitamine als sonst aufnehmen?

Vitamine in der Schwangerschaft – der Nährstoffbedarf

Nicht nur dein Baby sondern auch du brauchst ausreichend Nährstoffe in der Schwangerschaft. Dein Immunsystem und auch das Nervensystem sind besonderen Belastungen und Anforderungen ausgesetzt.

Das bedeutet nicht, dass du zwangsläufig mehr essen musst. Denn einen erhöhten Kalorienbedarf hast du in den ersten vier Monaten deiner Schwangerschaft nicht. Aber eine ausreichende Aufnahme von Vitaminen und Nährstoffen sorgt dafür, dass du dich selbst besser, stärker und wacher fühlst.

Aber auch dein Baby ist auf eine ausreichende Aufnahme an Vitaminen und Nährstoffen angewiesen.

Viele davon nimmst du automatisch über eine ausgewogene Ernährung auf. Eine solltest du hingegen zusätzlich zu deiner normalen Nahrung aufnehmen.

Folsäure – absolut unverzichtbar

Folsäure ist eines der wichtigsten Vitamine für dein Baby. Es ist ein B-Vitamin, das die Reifung der roten Blutkörperchen fördert.Auch das Zellwachstum wird unterstützt. Besonders bei Schwangeren, die anfänglich unter starker Übelkeit leiden, ist die ausreichende Versorgung mit Folsäure nicht immer gewährleistet. Dann sollte ein Vitaminpräparat eingenommen werden, um eine ausreichende Versorgung mit Folsäure sicherzustellen.

Tipp: Grünes Gemüse enthält viel Folsäure und sollte somit häufig auf deinem Speiseplan stehen.

Vitamine in der Schwangerschaft – diese Vitamine braucht dein Baby besonders

Nicht nur Folsäure ist sehr wichtig für dein Baby und dich in der Schwangerschaft. Daher ist es wichtig insgesamt auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Achte auf ausreichend Lebensmittel mit Vitamin A, denn das bietet einen guten Zellschutz. Enthalten ist es z.B. in Karotten und Fisch.

B-Vitamine für ein gutes Nervensystem und ein gesundes Herz.Auch derStoffwechsel und die Blutbildung werden unterstützt. Du findest sie besonders in Vollkornprodukten, Fisch und Bohnen.

Vitamin C ist nicht nur gut für das Immunsystem. Es unterstützt auch die Zellatmung und das Knochenwachstum deines Babys. Neben Zitrusfrüchten findet sich auch in Rosenkohl oder Fenchel viel Vitamin C.

Regelmäßige Vitaminaufnahme – einfach unverzichtbar

Du siehst, die regelmäßige Aufnahme von Vitaminen ist wichtig in der Schwangerschaft für dich und auch die Entwicklung deines Kindes. Nicht immer müssen zusätzlich Vitaminpräparate aufgenommen werden. Vieles kann auch eine ausgewogene Ernährung leisten. Eine zusätzliche Aufnahme von Folsäure ist jedoch oft unvermeidbar. Wir raten jedoch dazu, nicht willkürlich Präparate zu dir zu nehmen. Spreche dich mit deinem Frauenarzt ab.

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen (werdenden) Eltern!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Inhalt

On Key

Verwandte Blogbeiträge

Bei Uterus bicornis handelt sich um eine Uterusfehlbildung. Erfahre hier, ob eine Schwangerschaft trotzdem möglich ist.

Uterus bicornis: Ist eine Schwangerschaft möglich trotz einer Uterusfehlbildung?

Hast du schon einmal von Uterus bicornis gehört? Es handelt sich hierbei um eine Uterusfehlbildung. Für Frauen, die darunter leiden, stellt sich nun die Frage, ob sie dennoch schwanger werden können und ob eine komplikationsfreie Schwangerschaft möglich ist. Wir haben dir in diesem Artikel die wichtigsten Fakten um die Uterusfehlbildung zusammengefasst. Uterus bicornis – was

In der 39. Schwangerschaftswoche läuft der Countdown zur Geburt und dein Baby schüttet extrem viele Stresshormone aus.

39. Schwangerschaftswoche – die letzten Tage vor der Geburt – Ruhe ist angesagt

In der 39. Schwangerschaftswoche durchläufst du die letzten Tage deiner Schwangerschaft und der Countdown zur Geburt läuft. 39. Schwangerschaftswoche 39 Schwangerschaftswoche Möglicherweise hat dein Baby auch bereits das Licht der Welt erblickt, denn nur etwa 5% der Babys kommen zum errechneten Geburtstermin zur Welt. Rein statistisch gesehen kommen die meisten Babys etwa zwei Wochen vor

n der 37. Schwangerschaftswoche hat dein Baby seine Lungenreife und ist auch sonst voll lebensfähig. Es macht sich bereit für die Geburt.

37. Schwangerschaftswoche – dein Körper und dein Baby bereiten sich auf die Geburt vor

Mit der 37. Schwangerschaftswoche beginnt nun dein letzter Schwangerschaftsmonat und es ist nur noch kurze Zeit, bis zu deinem errechneten Geburtstermin. Viele Babys warten übrigens gar nicht bis zur 40. Schwangerschaftswoche und sie kommen früher zur Welt. Dies ist allerdings auch unproblematisch, denn dein Ungeborenes ist vollständig entwickelt und lebensfähig. Es hat auch die vollständige

Wenn ein Paar einen Kinderwunsch hat, braucht es etwas mehr, als nur Liebe. Wie du die Empfängnis begünstigen kannst, fassen wir dir zusammen

Kinderwunsch – wir wünschen uns ein Baby – warum es mehr als Liebe braucht!

Du und dein Partner habt einen Kinderwunsch? Damit euer Wunsch nach Nachwuchs sich schnell in Wirklichkeit verwandelt, braucht es etwas mehr als viel Liebe. Wir haben dir die wichtigsten Punkte zusammengefasst. Zur richtigen Zeit – die fruchtbare Phase der Frau Das Zeitfenster für eine Empfängnis ist recht klein. So reift in der ersten Hälfte des

Scroll to Top