Die 11. Schwangerschaftswoche – dein Bauch wächst

In der 11. Schwangerschaftswoche beginnt dein Bauch zu wachsen und dein Baby ist so groß wie eine Aprikose.
Deine Gebärmutter füllt in der 11. Schwangerschaftswoche fast das gesamte Becken aus und dein Bauch wandert langsam nach oben. Auch dein Baby wächst und hat mit etwa 5 Zentimetern nun schon die Größe einer Aprikose. 11. Schwangerschaftswoche 11 Schwangerschaftswoche
Insgesamt streckt sich der Körper deines Babys und sein Hals wächst. In der 11. Woche deiner Schwangerschaft entstehen auch winzig kleine Fingernägel bei deinem Baby und es kann bereits seinen Mund öffnen und schließen, schlucken und auch schon gähnen.

Dein Baby entwickelt sich so schnell 11 Schwangerschaftswoche

Die Verdauungsorgane

Der Verdauungsapparat ist bereits in der Lage Zucker zu verarbeiten. Im Kiefer werden bereits die Zähnchen angelegt. Auch die Haut deines Babys wird dicker. Die Schwimmhäute zwischen den Fingern bilden sich nun zurück.

Das Herz deines Kindes

Das winzige Herz schlägt mit 120 – 160 Schlägen pro Minute. Das eines Erwachsenen schlägt 80 Schläge pro Minute. 11. Schwangerschaftswoche 11 Schwangerschaftswoche

Geschlechtsteile 11 Schwangerschaftswoche

Die Geschlechtsteile bilden sich weiter aus und werden zu Schamlippen oder Penis.

Diese Schwangerschaftsbeschwerden sind jetzt ganz typisch

1. Müdigkeit und Harndrang

Müdigkeit und ein stärkerer Harndrang kennst du vermutlich schon aus den letzten Wochen. Doch wenn Uterus nach oben wandert, wird der starke Blasendruck in Kürze nachlassen.

2. Deine Haut verändert sich

Ganz typisch ist jetzt, dass sich deine Haut immer mehr verändert. Möglicherweise ist sie öliger und fettiger oder aber besonders prall und strahlend.
In jedem Fall ist deine Haut jetzt pflegebedürftig. Passe die tägliche Pflege den veränderten Bedürfnissen deiner Haut an.

3. Schwangerschaftsstreifen 11. Schwangerschaftswoche 11 Schwangerschaftswoche

Erste Schwangerschaftsstreifen sind gar nicht ungewöhnlich. Die Haut reißt in der Schwangerschaft bei vielen Frauen am Bauch, den Oberschenkeln und dem Po. Das zeigt sich durch rosa Streifen, die im späteren Verlauf weiß werden und optisch Narben sehr ähneln.

Das kannst du bei Dehnungsstreifen tun

Jede Frau ist unterschiedlich anfällig für Schwangerschaftsstreifen. Allerdings empfehlen wir dir in jedem Fall auch wenn noch keine Dehnungsstreifen sichtbar sind, bereits während der Schwangerschaft entsprechende Öle oder Cremes auf die für Schwangerschaftsstreifen anfälligen Bereiche aufzutragen und mittels Bürstenmassage ins Gewebe einzuarbeiten.
Auch die Gewichtszunahme spielt natürlich eine Rolle. Achte darauf, während der Schwangerschaft moderat zuzunehmen. So kannst du einer schnellen Dehnung des Gewebes vorbeugen. 11. Schwangerschaftswoche 11 Schwangerschaftswoche
Einmal da, verschwinden Schwangerschaftsstreifen eher nicht mehr. Doch sind sie natürlich auch eine Erinnerung an deine Schwangerschaft.

Inhalt

On Key

Verwandte Blogbeiträge

Scroll to Top

Sichere dir deinen Gutschein!

Wenn du jetzt den Kauf abschließt erhälst du von uns noch einen 15 EUR Gutschein.
Gib einfach den folgenden Gutscheincode im Warenkorb ein

HAPPYCUSTOMER